Liebestarot

Anzeige

Kartenlegen liegt zurzeit voll im Trend. Es gibt viele Menschen, die sich das Liebestarot legen lassen. Egal ob sie daran glauben oder nicht. Sie wagen den Gang zum Kartenleger und gucken, was das Liebestarot so sagt. Auch hier fragen sich die Menschen immer wieder. Wie funktioniert ein Liebestarot? Es funktioniert genauso wie ein Tageshoroskop, wie ein Liebestest und alle anderen Orakel. Auch das Liebestarot ist ein Helfer, der die innere Stimme in Bildern fasst. Wir Menschen benötigen Katalysator. Vor allem am Anfang, wenn man sich mit dem Thema noch nicht wirklich beschäftigt hat. Ein Liebestarot kann den Einstieg erleichtern. Auch Kartenleger lesen aus den Karten nur die Energie, die sie fühlen. Die Bilder ergeben eine Geschichte. Die Geschichte, die gerade im jetzt, stattfindet und stattfinden wird. Diese Energie ist aus dem gleichen Stoff, wie Träume gemacht werden. Alles ist Energie auf dieser Welt. Wir Menschen sind miteinander verbunden und leben es Tag täglich aus. Verlieben wir uns in Menschen, so haben wir einen gegenseitigen Energieaustausch. Dann gibt es auch Menschen, die einem die Energie regelrecht aus dem Körper entziehen. Hat man den falschen Partner, den falschen Job oder die falschen Freunde, geht man eindeutig den falschen Weg. Nur wenn man in Harmonie lebt, fühlt sich das Leben auch so an. Ein Liebestarot kann einem dabei helfen, den richtigen Weg zu finden. Viele glauben am Anfang nicht daran. Zurecht. Alles, was nicht bewiesen wurde, wird am Anfang automatisch verurteilt. Doch ein Teil ist schon wissenschaftlich bestätigt. Die Quantenphysik hat bereits herausgefunden, dass alles aus Teilen besteht und diese können sich durch Gedankenkraft verändern. So ist das Leben aufgebaut. Nicht nur Leben, auch Gegenstände sind damit verbunden. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass man zum Beispiel das Traumauto anzieht und auch bald im Traumhaus wohnt. Das, was man haben möchte, wird man auch bekommen. Man muss nur daran glauben. Das Liebestarot gibt Hinweise darauf, wie gut man schon gepolt ist. Was muss man noch tun, um seinen Traummann zu finden? Das Liebestarot kann einem zum Beispiel sagen, dass man mehr auf die innere Stimme hören sollte. Diese ist besonders wichtig, auf der Partnersuche. Die innere Stimme gibt einem die Anweisung, dort und da hinzugehen. Der Traumpartner kann schließlich überall sein. Leichter wird es, wenn beide Parts daran glauben und ihrer Stimme folgen. Daraus entwickeln sich dann romantische Geschichten, wie man sie aus dem Kino kennt. Doch nur im Fernsehen gibt es solche Storys. Sie sind schon sehr oft, in Wirklichkeit passiert. Ein Liebestarot ist also wirklich nicht vergeht. Jeder sollte es ausprobieren. Sein Schicksal hat man zwar selbst in der Hand, aber man kann gucken, wie man es in die richtige Richtung wenden kann. Hat man es einmal gerafft. Kann man alles erreichen. In der Liebe, im Beruf und in allen anderen Bereichen auch. Das Leben ist so einfach. Doch das muss man in dem harten Umfeld erst mal lernen. Einmal kapiert, möchte man diese neue Erkenntnis nie wieder missen.